Sprungnavigation Zur Hauptnavigation springenZum Hauptinhalt springen

Stellenbörse

Sie sind interessiert an einer sinnhaften Tätigkeit bei einem attraktiven Arbeitgeber in Oldenburg? 
Dann beachten Sie unser Stellenangebot.


Zur Verstärkung unseres Fachbereiches Rehabilitation & Leistung suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt

eine/n Schwerfall-Unfallsachbearbeiter/in (m/w/d)

in Vollzeit.

Ihr Aufgabengebiet:

  • Durchführung des Feststellungs- und Entschädigungsverfahrens
  • Heilverfahrenssteuerung
  • Beurteilung von medizinischen und unfallrechtlichen Zusammenhangsfragen
  • Kontaktpflege mit Versicherten, Ärzten und anderen Leistungserbringern

Unsere Anforderungen:
Formale Voraussetzung: Sie verfügen über die Laufbahnprüfung für den unfallversicherungsrechtlichen gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienst (Bachelor-Abschluss oder FPO-Prüfung) bzw. die Zulassung zum gehobenen Dienst bei einem anderen Sozialversicherungsträger oder bei anderen vergleichbaren Einrichtungen des öffentlichen Dienstes.
Für eine erfolgreiche Bewerbung sind darüber hinaus die folgenden Kriterien von besonderer Bedeutung:

  • Einarbeitung unter besonders hoher Motivation in die neue Aufgabe
  • Erfahrungen in der öffentlichen Verwaltung und Sozialversicherung

Persönlichkeit: Für die Aufgabenwahrnehmung wird ein hohes Maß an Belastbarkeit, Leistungsbereitschaft und Verantwortungsbewusstsein vorausgesetzt. Außerdem sind ein logisches Denkvermögen, eine gute und schnelle Auffassungsgabe sowie eine gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit erforderlich. Sie erledigen Ihre Arbeit ziel- und ergebnisorientiert und sind eine selbstständige und gründliche Arbeitsweise gewohnt. Darüber hinaus besitzen Sie eine gesunde Kritikfähigkeit und sind in der Lage in Projekt- und Teamstrukturen zu arbeiten. Die Bereitschaft zur stetigen Weiterentwicklung Ihres Fachwissens sowie zur Unternehmung regelmäßig erforderlicher Dienstreisen rundet Ihr Profil ab.

Unser Angebot: 
Der Gemeinde-Unfallversicherungsverband Oldenburg unterstützt die Vereinbarkeit von Beruf und Familie durch flexible Arbeitszeiten im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten. Darüber hinaus erwartet Sie:

  • eine unbefristete Stelle.
  • eine interessante, abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Tätigkeit in einem kompetenten und motivierten Team.
  • eine gute Einarbeitung mit der Möglichkeit, sich ständig weiterzubilden.
  • ein gutes Betriebsklima in einer fortschrittlichen Verwaltung.
  • flexible Arbeitszeitregelungen und ein umfassendes Gesundheitsmanagement.
  • Möglichkeit der tageweisen Inanspruchnahme von Home-Office.
  • eine den Anforderungen entsprechende Vergütung nach EG 10 TVöD-VKA mit leistungsorientierter Bezahlung bzw. bei Vorliegen der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen eine Besoldung nach Besoldungsgruppe A 10 (DO).
  • eine separate Zusatzversorgung als Leistung der betrieblichen Altersvorsorge.

Bewerbungsverfahren: 
Bewerbungen richten Sie bitte bis zum 22.11.2020 ausschließlich per E-Mail an
bewerbung@guv-oldenburg.de.
Bitte übersenden Sie alle üblichen Dokumente zusammengefasst in einer PDF-Datei (max. 5 MB).
Für Fragen im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung steht Ihnen Herr Mesenbrink unter der Telefonnummer 0441 77909 - 41 gerne zur Verfügung.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Qualifikation und Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Vorsorglich wird darauf hingewiesen, dass Reisekosten zur Teilnahme am Vorstellungsgespräch nicht erstattet werden.

Stellenausschreibung Schwerfall-Unfallsachbearbeiter/in (m/w/d)