Metanavigation:

Text: UKFHB - Unfallkasse Freie Hansestadt Bremen

"Erste-Hilfe" - Fortbildung in Schulen

Bei pädagogischem Personal wird die Erste-Hilfe-Ausbildung als Bestandteil der beruflichen Qualifikation vorausgesetzt. Die Erste-Hilfe-Fortbildung (LSM-Schule/4 Doppelstunden) weicht bei diesem Personenkreis von den Regelungen der UVV „Grundsätze der Prävention“ ab und richtet sich nach dem Runderlass des Niedersächsischen Kultusministeriums vom 28.07.2008.

Runderlass


Was ist von der Schule zu tun:

  • vor Durchführung des Erste-Hilfe-Trainings einen Leitet Herunterladen der Datei einAntrag auf Kostenübernahme beim GUV Oldenburg stellen
  • Auswahl einer Ausbildungsstelle (Zertifikat für LSM-Schulungen muss vorhanden sein, siehe auch: www.bg-qseh.de)
  • Terminabsprache zwischen der Schule und der Ausbildungsstelle
  • bei Durchführung der Erste-Hilfe-Fortbildung, Weitergabe einer Kopie der Ihnen von uns zugesandten Kostenzusage an das Erste-Hilfe-Unternehmen zwecks Abrechnung


Die Abrechnung erfolgt direkt zwischen der Ausbildungsstelle und dem GUV Oldenburg.

Wenn Sie diesen Text lesen können, dann beherrscht Ihr Browser den Web-Standard Cascading Style Sheets (CSS) nicht oder nur mangelhaft. Wir verwenden CSS zur Formatierung der Seiten, bitte wundern Sie sich daher nicht, wenn mangels CSS die Darstellung nun etwas seltsam erscheint.

Quelle: Schulen
URL:
[Stand: 25.10.2014, 06:12 Uhr]